Testikuläre Spermien-Extraktion (TESE)

Bei der Abklärung des unerfüllten Kinderwunsches kann es vorkommen, dass der Samenbefund des Partners oder Ehemannes so massiv eingeschränkt ist, dass entweder keine Spermien im Ejakulat gefunden werden können (Azoospermie). Oder aber, die Spermienqualität ist so massiv eingeschränkt, dass in solchen Fällen bereits mehrere Versuche einer künstlichen Befruchtung mit einer ICSI-Methode erfolglos verliefen.

Abhilfe schaffen kann hier in einem ersten Behandlungsschritt des Mannes – gemeinsam mit unserem andrologisch – urologischen Kooperationspartner, eine operative Gewinnung von Hodengewebe mittels einer TESE oder Mikro-TESE schaffen (testikuläre Spermienextraktion).

Einen Termin finden!